19. Oktober 2017
Modulare Schwachgasverbrennung

Bei diesem Anlagentyp kann die Brennergröße und die Brenneranzahl variiert werden, um die Anlage den jeweiligen Ranbedingungen anzupassen. Von ca. 250-1000 Nm³/h werden die Brenner in einen runden Reaktor eingebaut. Bei noch größeren Anlagen werden dann verschiedene rechteckige Module zusammengesetzt zu Gesamtanlagen fast beliebiger Größe. Die Verbrennungsanlage kann mit einem Abhitzekessel geliefert werden. So amortisiert sich die Anlage z.B. bei Biogasanlagen allein durch die vermiedenen Erdgas-Brennstoffkosten.

Bild: SGV500 Mühlacker - Feuerung und Wärmezentrale